Vielleicht habt ihr es bereits geahnt oder gar mitbekommen. Aber nach dem Erfolg, zu dem ihr Aid Raid gemacht habt, stand es für uns außer Frage, dass wir Aid Raid weiterführen wollen!

Nach 24 Stunden noch kein Ende in Sicht

Auch wenn nach 24 Stunden die Kameras aus und wir durch lauter Emotionen und Adrenalin wieder wach waren, war Aid Raid zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht vorbei. Es musste erst noch das Studio aufgeräumt werden, bevor die Beteiligten teils mehrere Stunden Heimfahrt angingen. Und auch danach waren wir noch fleißig dabei, unsere Statistiken und all euer Feedback auszuwerten. Es fanden noch weitere Aid-Raid-Sitzungen im Team statt, um einen Blick zurück auf die vergangenen 24 Stunden zu werfen. Doch die letzte Sitzung 2017 stand unter einem anderen Motto: Aid Raid 2.0.

Aid Raid 2.0

Die erste Planungs-Sitzung war noch verhältnismäßig ruhig. Wir sind nochmal in Ruhe all euer Feedback durchgegangen und was wir davon wie bei einem weiteren Aid Raid umsetzen können. Angefangen hat diese Umsetzung mit dieser frischen, neuen Aid-Raid-Seite. Einige von euch wünschten, dass unser Planungsprozess transparenter wäre, also beschlossen wir, zusätzlich zu einer übersichtlicheren Webseite gleichzeitig einen Blog einzuführen, über den wir euch regelmäßig auf dem Laufenden halten wollen. Demnach hoffen wir, dass auch ihre diese Chance nutzt und uns in den Kommentaren ebenfalls Kritik, Wünsche und Feedback dalasst und somit auch aktiv ein Teil der Planung werden könnt.

Der erste Sonntag im neuen Jahr markiert die erste Team-Sitzung zu Aid Raid 2.0. Wer wird wieder dabei sein, wer wird sich an der Planung beteiligen und wer in welchen Bereichen arbeiten. Sicherlich wird nun vieles einfacher, da wir nicht mehr ins Leere planen, sondern wissen, wie ein Aid Raid abläuft und was wie angekommen ist. Die große Unsicherheit bei uns allen sollte damit verfolgen sein. Nun können wir uns neue Ziele setzen, Feinheiten perfektionieren und insgesamt hoffentlich für ein noch schöneres Erlebnis sorgen.

Die Planung

Ab sofort werden wir in regelmäßigen Abständen, sofern es Sinn ergibt, euch mit Blog-Beiträgen über den aktuellen Stand der Planung auf dem Laufenden halten. Aktuell können wir jedoch noch nichts Genaueres mit euch teilen, dennoch ist jetzt die Zeit, nochmal Wünsche und Feedback mit einzubringen, die wir bei der Planung unbedingt beachten sollen. Einen kleinen Teaser können wir euch dennoch bereits mit auf den Weg geben: wir haben gelernt, dass sich Ende des Jahres die Charity-Streams nur so bündeln. So erfuhren wir nahezu in letzter Minute, dass wir parallel zu einem anderen großen Spenden-Stream laufen würden. Zu spät, um noch etwas umzuplanen. Um das Ganze zu entzerren und hoffentlich auch eure Geldbeutel ein wenig zu entlasten, freuen wir euch sagen zu dürfen, dass Aid Raid 2.0 schon früher wiederkehren wird, als ihr vielleicht gedacht hab!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.